Landwirtschaft zum Anfassen boten am Sonntag, 17. Juni fünfzehn landwirtschaftliche Familienbetriebe im „Echt grün“-Gebiet beim landesweiten Tag des offenen Hofes.
Zehntausende Besucher nutzten dabei die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen moderner Landwirtschaft zu werfen und sich aus erster Hand über die Vielfalt ihrer Landwirtschaft vor Ort zu informieren. Insbesondere Familien mit Kindern wollten Tiere live sehen, Ställe von innen besuchen, auf Planwagen durch die Feldmark fahren oder Mähdrescher bestaunen. Ob Ackerbau oder Tierhaltung – beim Tag des offenen Hofes stellten sich die Landwirte den Fragen ihrer interessierten Gäste. Beim Ponyreiten, auf der Strohburg oder beim Trettreckerparcours kamen auch die kleinen Gäste auf ihre Kosten.